Kürten braucht eine Projektorganisation für die Gesamtschule – SPD stellt den Antrag

Haushaltsrede 2019: Im Rat herrscht eine unsoziale Mittelschichtsüberheblichkeit

Kahlschlag im Wäldchen in Dürscheid – SPD fordert Umdenken in Großflächen-Bebauungsplänen

Jetzt Mitglied der SPD werden!

Kinderfreundliche Kommune - In Kürten leider gestorben

AKTUELLES

SPD-Kürten @ Facebook

SPD-Kürten

Die SPD in der Gemeinde Kürten ist ein kleiner, aber sehr aktiver Ortsverein. In enger Zusammenarbeit zwischen Ortsverein und Fraktion aber auch in Kooperation mit Mandatsträgern und Verantwortlichen über Kürten hinaus, gestalten wir aktiv Politik für unsere Gemeinde. Nicht ohne Grund lautet das Motto unserer Partei auch: „SPD: Wir arbeiten für Kürten!“ In der (kommunal-)politischen Arbeit sind eine Menge Faktoren zu bedenken und bei weitem kann man es nicht jedem Recht machen. Wer dies versucht und nur den Weg des geringsten Widerstandes geht, belügt über kurz oder lang die Menschen. Die Zeiten für politische Arbeit sind nicht leicht, aber gerade dies ist eine Herausforderung für uns. In einer Gemeinde, die hoch verschuldet ist, die viele, lang gewachsene Einzelinteressen und Konflikte in sich birgt, ist es wichtig, solide Politik für die Menschen zu machen. Dafür stehen wird. Die Eckpfeiler unserer sozialdemokratischen Politik für Kürten sind der Dialog, die fundierte Sacharbeit, nachhaltiges Wirtschaften und die Berücksichtigung der Interessen der gesamten Gemeinde. Dialog heißt für uns: Ein offenen Austausch von Argumenten, ohne dabei auf Drohungen zu setzen oder sich von diesen beeinflussen zu lassen. Fundierte Sacharbeit heißt für uns: Die Abwägung aller Interessen, ohne dabei auf Zeit zu spielen. Auch KommunalpolitikerInnen haben die Pflicht, sich in komplexte politische Themen einzuarbeiten. Viel zu Oft kommt dies zu Kurz und es wird nur polemisch gearbeitet. Das hilft Niemandem. Nachhaltiges Wirtschaften heißt für uns: Alle kommunalen Entscheidungen auch im Hinblick auf deren ökologische Verträglichkeit zu Fällen. Wir denken auch an die Genenationen, die nach uns kommen werden. Dies schließt auch die Berücksichtigung des demografischen Wandels mit ein. Berücksichtigung der Interessen der gesamten Gemeinde heißt für uns: Kommunalpolitische Entscheidungen sind daran zu messen, ob sie allen helfen. Viel zu oft werden die Interessen Einzelner oder von Minderheiten, die sich dennoch offensiv in die Diskussion bringen, zur Maxime erklärt. Für die SPD in Kürten gilt: Wir sind eine Gemeinde, jede Bürgerin und jeder Bürger hat das Recht bei allen kommunalpolitischen Entscheidungen gleich behandelt zu werden. Die Aktiven in unserer Ortsverein und in unserer Fraktion sind rein ehrenamtlich tätig. D.h. viele Stunden politischer Arbeit neben einem meist erfüllenden Berufsleben. Einen finanziellen Mehrwert erzielen wir nicht. Über die Gelder, die die Mandatsträger bekommen, informieren wir sie hier. Gerne beantworten wir Ihnen Ihre Fragen. Nutzen Sie hierzu unser Kontaktformular. SPD: Wir arbeiten für Kürten!
SPD-Kürten
SPD-Kürten7 months ago
Kinderfreundliche Kommune – in Kürten leider gestorben

Wolfsburg, Regensburg, Stuttgart, Mannheim, Dormagen, Köln – das ist nur eine kleine Auswahl von Städten, die an dem von Unicef und dem Kinderschutzbund geförderten Projekt teilnehmen.
Es geht darum, kinderfreundliche Strukturen zu schaffen. Die Kommune kinderfreundlich zu machen. So haben beispielsweise Kinder und Jugendliche in Regensburg dazu beigetragen, den ÖPNV zu verbessern. In Algermissen wurde sogar die Kinderfreundlichkeit im städtischen Leitbild verankert.

2018 brachte die SPD Kürten den Antrag in den Rat ein. Nach langen Debatten stimmte der Rat zu und Bürgermeister Heider konnte den Projektvertrag unterschreiben. Im nächsten Schritt ging es darum, die „PS auch auf die Straße zu bringen“ – eine von der Projektleitung geforderte halbe Stabsstelle sollte eingerichtet werden.

Und siehe da…. Auf einmal rudern die Freien Wähler und die CDU zurück. „Man müsse sich auf die Sanierung der Gesamtschule und den Umbau der Verwaltung konzentrieren. Daher sei die Kinderfreundliche Kommune nur eine Kür“ und „man brauche keinen Aufkleber“.

Obwohl die Grünen, Bürgermeister Heider und die SPD für eine Weiterführung des Projektes stimmten, ist das Projekt Kinderfreundliche Kommune für Kürten jetzt gestorben weil CDU und Freie Wähler mehrheitlich dagegen stimmten. Bürgermeister Heider hat nun den Auftrag, entgegen seiner Überzeugung, bestehende Verträge zu brechen und zu kündigen.

Die SPD Kürten bedauert diese Entscheidung zutiefst. Schließlich ging es in dem Projekt um Kinder- und Jugendrechte und somit auch um Familieninteressen.
SPD-Kürten
SPD-Kürten8 months ago
Gesamtschule Kürten
Das beschauliche Kürten ist gerade in aller Munde.

„Schüler der Gesamtschule Kürten werden gezwungen, an Demos für ´Friday for future´ teilzunehmen.“ – das ist noch eine der harmloseren Aussagen, die augenblicklich durch die sozialen Medien gehen.

Aufgrund mehrfacher Nachfrage der Schüler hatte die Schulleitung eine Exkursion zu einer Fridays-for-future-Demonstration genehmigt. Wie bei jedem normalen Wandertag auch wurde ein Brief an die Eltern verfasst, in dem u.a. darauf hingewiesen wurde, dass man sich nicht einfach „frei nehmen“ dürfe, sondern gegebenenfalls in der Schule betreut würde. Dieser Brief wurde auf Facebook veröffentlicht.

Mittlerweile erreichen die Lehrer unzählige Schmähanrufe und Hetzmails, verbunden mit der Androhung von Dienstaufsichtsbeschwerden. Sehr verwundert sind wir zudem, dass selbst als gemäßigt geltende politische Parteien und deren Jugendorganisationen diesen Brief in den sozialen Medien teilen, Tatsachen verdrehen und somit Hetze gegen namentlich genannte Lehrkräfte schüren.

Die SPD Kürten stellt sich hiermit voll und ganz hinter das Kollegium der Gesamtschule Kürten.
Aus unserer Sicht ging es nicht darum, die Jugendlichen in ihrer Meinungsbildung zu beeinflussen oder gar die nächste Generation von „Klimaaktivisten“ heranzuziehen. Vielmehr ging es um die Unterstützung einer Schülerinitiative, um die Förderung des staatsbürgerlichen Bewusstseins und die Verdeutlichung, wie ein Grundrecht aus dem Grundgesetz in friedlicher Form umgesetzt wird.
SPD-Kürten
SPD-Kürten9 months ago
Kürten
Europawahlkampf in Kürten. 🇪🇺
Nun ist die Europa-Tour durch Kürten vorbei und wir haben viele interessante Gespräche führen dürfen.
Man merkt sehr deutlich, dass das Thema „Europa“ die Menschen umtreibt. 🇪🇺
Vielen Dank an alle, die mit uns gesprochen und uns ihre Gedanken und Sorgen mitgeteilt haben.
Noch ein kleiner Satz zum Thema „Klimaschutz“…
Weil wir keinen unnötigen Müll produzieren wollten und zu viel Zucker ungesund ist, haben wir auf Luftballons und Bonbons für den Wahlkampf verzichtet. Stattdessen, gab es rote Äpfel aus der Region. 🍎
Wahrscheinlich werden wir mit unserer Aktion nicht die Welt retten. Aber Wir sind der Meinung, dass jeder etwas tun kann – im Kleinen, wie im Großen.
Und Sie können auch etwas tun: Wählen gehen! ☝️
Wir wünschen Ihnen einen sonnigen Wahl-Sonntag. ☀️
#europaistdieantwort
SPD-Kürten
SPD-Kürten9 months ago
Heute stand die nächste Station der "Europatour durch Kürten" an. Wir waren zu Gast in Dürscheid. Und natürlich gab es auch wieder jede Menge rote Äpfel. 🍎😁
Es gab aber auch vieel interessante Gespräche. In erster Linie ging es um Europa aber es gab auch viele Anregungen zu kommunalen Themen. So kam beispielsweise die Frage auf, warum es keinen Fußgängerüberweg vor der Praxis von Herrn Dr. Werner gibt. Oder was denn aus der Bücherei in der Kürtener Gesamtschule während der Sanierung wird.
Vielen Dank für all die tollen Gespräche und Anregungen.
Wir freuen uns schon auf nächsten Samstag. Da sind wir vorm Kontra in Eichhof.
SPD-Kürten
SPD-Kürten10 months ago
+++ Ärztemangel in Kürten +++
Nachdem nun wieder ein Kürtener Arzt in den wohlverdienten Ruhestand gegangen ist, wird die Situation langsam bedenklich. Die vorhandenen Ärzte sind ausgelastet und es ist absehbar, dass in Zukunft noch weitere Ärzte in Rente gehen.
Weil wir diesen Zustand nicht einfach hinnehmen möchten, haben wir uns nun mit einem offenen Brief an die Kassenärztliche Bundesvereinigung gewandt. Eine der wichtigsten Fragen ist sicherlich, was die KBV zu tun gedenkt, um die Stelle zu besetzen.
Den ganzen Brief können Sie auf der Homepage der SPD Kürten lesen.
http://spd-kuerten.de/wp-content/uploads/2018/12/19-05-03-Brief_KV.pdf
SPD-Kürten
SPD-Kürten10 months ago
Fotos von SPD-Kürtens Beitrag
Biesfeld, Nordrhein-Westfalen, Germany
#europaistdieantwort 🇪🇺
Heute war der Auftakt zur "Europatour über die Dörfer" ;-)
Neben roten Äpfeln (übrigens aus regionalem Anbau), gab es in Biesfeld auch einige sehr spannende Gespräche. Natürlich sind Meinungen unterschiedlich, aber irgendwie scheint das Thema "Europa" den Menschen doch am Herzen zu liegen. 🇪🇺
Wollen Sie auch mit uns über Europa sprechen? Kein Problem! Nächsten Samstag sind wir zwischen 9:30 Uhr und 11 Uhr in Bechen beim REWE. Und rote Äpfel gibt es auch... ;-) 🍎

mit Josef Otto Kreiner, Waldemar Weiz, Thomas Merkenich

Teilen Sie uns!

 

TERMINE

Keine kommenden Termine vorhanden.

SPD-Kürten@twitter

Aktuelles aus Berlin

  • Mehr Personal in der Pflege – Eigenanteile deckeln

    Gestern wurde der zweite Zwischenbericht für das, von der Universität Bremen unter Leitung von Prof. Dr. Heinz Rothgang, neu entwickelte Personalbemessungsinstrument in der stationären Langzeitpflege vorgestellt. Die Position der SPD-Fraktion wird darin bestätigt: Gute Qualität erfordert bessere Personalschlüssel, sagt Heike Baehrens.

  • Keine weitere Inhaftierung von Julian Assange

    Morgen beginnt das Verfahren zur Auslieferung von Wikileaks-Gründer Julian Assange, in dem über seine Auslieferung in die USA entschieden wird. Dabei ist sein Gesundheitszustand besorgniserregend. Der Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen, Nils Melzer, stellte fest, dass Assange psychisch erkrankt ist, sagt Frank Schwabe.

  • Erfolgreiche Forschungs- und Innovationspolitik für ganz Deutschland fortsetzen

    Kernthemen des diesjährigen Gutachtes der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) sind Cybersicherheit, der Wissens- und Technologieaustausch zwischen Deutschland und China sowie, 30 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung, der Innovationsstandort Ostdeutschland. Hierbei ist die klare Empfehlung: Die Förderung von Forschung und Innovation (F&I) für strukturschwache Regionen sollte sich an regionalen Merkmalen und nicht an Grenzen von Bundesländern orientieren, sagt René Röspel.

  • Berlinale 2020 – Kulturellen Begegnungsort Kino stärken

    Heute startet die 70. Berlinale. Im Vorfeld der Internationalen Filmfestspiele Berlin haben sich die Kulturpolitikerinnen und Kulturpolitiker der SPD-Bundestagsfraktion für wichtige Eckpunkte zur Novelle des Filmförderungsgesetzes (FFG) eingesetzt. Damit wollen wir den deutschen Kinofilm als Kultur- und Wirtschaftsgut national und international fördern, sagt Martin Rabanus.

  • Mehr Härte gegen Rechtsextremismus und Hasskriminalität

    Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich, sagen Eva Högl und Johannes Fechner.

  • Beitrag zu mehr sozialer Gerechtigkeit

    Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet, sagt Kerstin Tack.

  • StVO wird radverkehrsfreundlicher, Union blockiert Tempo 130

    Der Bundesrat hat heute über die Änderungen der Straßenverkehrsordnung (StVO) abgestimmt und dabei wesentliche Korrekturen am Reformvorschlag des Bundesverkehrsministeriums vorgenommen. Die StVO wird durch die heutigen Beschlüsse radfahrfreundlicher. Ein Antrag zu Tempo 130 auf Autobahnen wurde auf Druck der Union hingegen abgelehnt, erklären Kirstn Lühmann, Bela Bach, Elvan Korkmaz-Emre und Mathias Stein.

  • Weiterkommen durch Bildung: Aufstiegs-BAföG unterstützt den beruflichen Aufstieg

    Der Bundestag hat heute das neue Aufstiegs-BAföG beschlossen. Ab dem 1. August 2020 gibt es für die berufliche Aufstiegsqualifizierung mehr Zuschüsse vom Staat, sagt Ulrike Bahr.

Aktuelles aus NRW

  • 28. Aschermittwoch mit Chuck Norris, Hüttchenspieler und AfDeppchen

    Eigentlich ist am Aschermittwoch alles vorbei. Zumindest wenn man den alten Karnevalsschlager oder die Jecken hört. Jedoch bei der NRWSPD geht es am Aschermittwoch nochmals so richtig ab: zum Politischen Aschermittwoch in Schwerte. Mit am Start waren diesmal SPD-Chef Norbert Walter-Borjans oder kurz NoWaBo, NRWSPD-Chef Sebastian Hartmann und der frisch gekürte OB-Kandidat für Hamm Marc

  • Sebastian Hartmann zu Armin Laschets Kandidatur für CDU-Vorsitz

    Heute hat Armin Laschet, Landesvorsitzender der CDU und Ministerpräsident in Nordrhein-Westfalen, seine Kandidatur für den Bundesvorsitz der CDU bekanntgegeben. Er tritt mit Jens Spahn, CDU-Präsidiumsmitglied und Bundesgesundheitsminister, als Team an. Sebastian Hartmann, NRWSPD-Vorsitzender, erklären dazu: „Auch die vermeintliche und großspurig formulierte Teamlösung Armin Laschet und Jens Spahn kann es nicht überdecken. Quer durch die CDU geht

  • Sebastian Hartmann und Nadja Lüders zum Wahlsieg der SPD in Hamburg

    Heute haben die Hamburgerinnen und Hamburger eine neue Bürgerschaft gewählt. Die SPD geht klar als stärkste Kraft aus der Wahl hervor. Der Abend hatte so gut begonnen: Für zwei Stunden war die AfD nicht mehr in der Bürgerschaft vertreten. Aber am Ende des Abends hat sie es mit 12.185 Stimmen doch über der Fünf-Prozent-Hürde geschafft.

  • Sebastian Hartmann zu der furchtbaren Gewalttat in Hanau

    Bei einer Gewalttat starben durch Schüsse auf zwei Shisha-Bars im hessischen Hanau mindestens neun Menschen. Anschließend fand die Polizei den mutmaßlichen Täter und eine weitere Person tot in dessen Wohnung auf. Der Generalbundesanwalt hat die Ermittlungen übernommen, weil ein Bekennerschreiben und ein Video auf eine fremden- und ausländerfeindliche Motivation hindeuten. Sebastian Hartmann erklärt dazu: „‪Das Schüren

  • Resolution „Mit Faschisten paktiert man nicht!“

    Mit Faschisten paktiert man nicht! Für uns gilt: Kein Fußbreit dem Faschismus! Wir stehen an der Seite des zivilgesellschaftlichen Aufschreis, der sich seit den Geschehnissen in Thüringen erhoben hat.

  • Sebastian Hartmann zu Ehren des großen Versöhners Johannes Rau

    Am 27. Januar 2006 - vor 14 Jahren - ist Johannes Rau im Alter von 75 Jahren gestorben. Am heutigen Montag ist ihm zu Ehren eine Kranzniederlegung auf dem Berliner Friedhof an seinem Grab. Sebastian Hartmann, Vorsitzender der NRWSPD, nimmt daran teil.

  • Nadja Lüders zum Holocaust-Gedenktag: „Die Dämonen sind nicht gebannt. Wir müssen Gesicht zeigen gegen das Vergessen.“

    75 Jahre Befreiung von Auschwitz: Wir gedenken heute allen Opfern des Naziterrorregimes. Jedes Jahr ist das Gedenken eine Herausforderung, eine Aufforderung. Das Gedenken wird jedoch jetzt noch herausfordernder.

  • Sebastian Hartmann zum Tod von Gerda Kieninger

    Wir sind in tiefer Trauer um eine aufrechte Sozialdemokratin. Die NRWSPD trauert über die Nachricht vom Tod von Gerda Kieninger. Die langjährige Abgeordnete der SPD-Fraktion und langjährige AWO-Unterbezirksvorsitzende in Dortmund ist überraschend im Alter von 68 Jahren in Dortmund gestorben. „Wir sind bestürzt und tief traurig über den viel zu frühen Tod von Gerda Kieninger.

  • Kohlekompromiss, Kommunalwahl, Kampf gegen Rechts: Jahresauftakt vor der Presse

    NRWSPD-Chef Sebastian Hartmann hat in seiner Pressekonferenz zum Jahresanfang sehr deutliche Worte im Düsseldorfer Landtag gefunden. Er stimmte ein auf die bevorstehende Kommunalwahl am 13. September 2020, er sprach über die dringend notwendige Entlassung hoch verschuldeter Städte und Gemeinden durch Land und Bund und er positionierte sich klar gegen Rechts. Auch gegen das Aufkündigen des

  • Sebastian Hartmann zum Kohlegipfel

    NRWSPD-Vorsitzender Sebastian Hartmann zum Kohlegeipfel in Berlin: "Die Ergebnisse des Kohlegipfels sind gut und lange überfällig."

Die oben aufgeführten Informationen stammen vom SPD Parteivorstand, der SPD Bundestagsfraktion sowie der NRWSPD und werden mittels RSS-Feed automatisch in unsere Seite eingebunden. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Inhalte, Aktualität oder die Richtigkeit der Angaben in den aufgeführten Artikeln. Für alle Inhalte und Bilder sowie der damit verbundenen Urheberrechte sind ausschließlich die jeweiligen Anbieter verantwortlich. Durch Anklicken öffnen sich die jeweiligen Artikel auf den Internetseiten der Anbieter in jeweils neuen Browserfenstern.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen