Anschrift:

Folgt

Michael Reese

Beisitzer im Vorstand der SPD Kürten

Vorstellung

Geb. am 24. Mai 1966
Angestellter / Chemieingenieur
Nach Abitur und Wehrdienstzeit habe ich an der FH Hamburg mein Studium zum Chemieingenieur abgeschlossen. Durch das Thema meiner Diplomarbeit, dem Recycling von Altöl, bin ich zu meinem ersten Arbeitgeber nach Dollbergen zur heutigen Avista Oil gekommen. Nach intensiver Einarbeitung und zunächst der Leitung von Teilbereichen wurde ich schließlich Raffinerieleiter mit 40 Mitarbeitern. Nach 5 ½ Jahren erfüllender, aber auch stressiger Herausforderung stand die Familie im Vordergrund und damit eine berufliche Neuorientierung. Ich freue mich noch heute sehr guten Kontakt zu Mitarbeitern aus dieser Zeit zu haben, denn es zeigt, dass wirtschaftliches Denken und Handeln nicht im Widerspruch zum menschlichen und sozialen stehen muss. Aus der täglichen Hektik des Raffineriebetriebes ging ich mit meiner jungen Familie Anfang 2000 nach Leverkusen zur Textar (heute TMD-Friction), wo ich noch heute als Entwickler für Bremsbeläge arbeite.
Hobbies: Familie, Holzwerken, Lesen, Motorrad

Darum bin ich in der SPD aktiv:

Die SPD ist die Wurzel der Demokratie, ohne sie sehe Deutschland heute sicherlich nicht so rosig aus. Wir haben keinen Feindbeschuss und können regelmäßig satt werden. Das klingt nach weniger, als es ist, denn für sehr viele Menschen auf diesem Planeten ist es nicht selbstverständlich. Die SPD ist eine soziale Partei, deren tiefe Überzeugung darin liegt, nicht nur danach zu sehen, wie es einem selber geht, sondern auch auf die Bedürfnisse der Mitmenschen zu achten. Als viertes Kind einer großen Familie habe ich teilen gelernt, mal mit mehr, mal mit weniger Freude. Aber entscheidend war und ist, Familie hält zusammen! Dass meine eigenen Kinder in der Familie eines freien Europa ohne Grenzen aufwachsen, erfüllt mich mit tiefer Zufriedenheit. Damit dies so bleibt, möchte ich mich stark machen für Chancengleichheit, Gerechtigkeit und eine zukunftsorientierte Umweltpolitik. Ziele, für die die SPD seit jeher steht. Die Anhebung des Mindestlohnes und stärkere Besteuerung der Milliardäre steht für mich daher vorne an. Tausend Millionäre sind mir lieber als ein Milliardär! Seit bald 18 Jahren leben wir nun in Kürten und genießen die ländliche, friedliche Idylle. Die Integration von Jugendlichen, die Schwierigkeiten haben den Sinn von gesellschaftlichen Regeln auf Anhieb zu erkennen, ist eine wichtige Investition in die Zukunft. Hierfür brauchen wir SozialarbeiterInnen, die dazu beitragen, dass Kürten so idyllisch und friedlich bleibt. Vorsorgen statt bestrafen sollte hier das Motto sein. Eine Kernkompetenz der SPD.
Als ehrenamtliche Schiedsperson von Kürten leiste ich meinen Teil zum sozialen Geflecht in der Gemeinde.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen